Image by: : Viktorya Sergeeva

Mittagstief vermeiden
5 lebensverändernde Lunch Tipps, die dich auch am Nachmittag mit Energie versorgen

Diese kennst du noch nicht!

Die Mittagspause ist so eine eigenartige Sache. Wir freuen uns darauf, uns diesen Moment nach einem oft etwas stressigen und arbeitsreichen Vormittag zu gönnen. Wir freuen uns, auf die kurze Auszeit, etwas Leckeres zu Essen und darauf einfach ein bisschen den Kopf freizubekommen. 

Auf der anderen Seite wiederum wissen wir oft schon vorher, dass danach nicht mehr ganz so viel mit uns anzufangen sein wird. Eigentlich bräuchten wir nach der Pause nochmal eine Pause, die uns hilft zu verdauen und wieder Energie zu schöpfen für den Rest des Tages. Leider haben wir diese Zeit oft nicht und kehren müder und unkonzentrierter zum Arbeitsplatz zurück als wir ihn verlassen haben.

Aber was tun? Nix mehr essen? Um 14h Feierabend machen? Alles etwas schwierig. 

Was kannst du also tun? Einer der Gründe, nämlich ein erhöhter Blutzuckerspiegel, ist nicht nur verantwortlich für unser Mittagstief, sondern hat auch einen starken Einfluss auf unseren Alterungsprozess. 

Er fördert nicht nur Entzündungen, sondern hat auch Einfluss auf die Gesundheit und Stabilität deiner Blutgefäße sowie deine Nieren. Gleichzeitig hemmt er uns dabei, wenn wir mal ein paar Kilos verlieren möchten.

Aber es gibt noch weitere Gründe, die uns in das Mittagstief befördern und wir zeigen dir welche es sind und was du dagegen machen kannst.

Ein regelmäßig erhöhter Blutzuckerspiegel fügt uns nach und nach Schaden zu und lässt uns schneller altern.

Aber keine Sorge, wir wollen deinen Tag nicht komplett umkrempeln. Wenn du aber das klassische Mittagstief vermeiden willst und gleichzeitig etwas dafür tun möchtest, länger jung zu bleiben, ist es sinnvoll, sich einige Routinen anzugewöhnen, die dir Mittags mehr Energie geben, anstatt sie dir zu entziehen. 

Daher möchten wir dir unserer 5 Lunch Tipps an die Hand geben, die dir helfen ein Mittagstief zu vermeiden und dich jünger und gesünder fühlen lassen.

5 goldene Lunch Tipps

1. Entspannen

Auch wenn wir uns auf unsere Mittagsauszeit freuen, nehmen wir uns doch nicht immer die Zeit sie auch entspannt zu genießen. Vielleicht weil wir schon wieder einen Termin haben, uns zu viele Aufgaben in die Pause gelegt haben oder einfach schneller mit der Arbeit fertig sein wollen. Aber das ist schon das Problem Nummer eins. 

Um zu verdauen, benötigt unser Körper Energie. Viel Energie. Umso weniger Zeit wir uns nehmen richtig zu kauen und in Ruhe bewusst die richtige Menge zu essen, umso mehr Energie wird unser Körper brauchen das gegessene zu verdauen.

Daher ist es wichtig, dass du dir Zeit nimmst zum Essen. Gerade bewusstest kauen ist wichtig, um die Speichelproduktion anzuregen. Denn schon hier beginnt die Verdauung und die Zersetzung der Nahrung in Kohlehydrate, Eiweiße sowie die Aktivierung der richtigen Menge an Magensäure. 

Smoothies sind nicht so gut geeignet, da wir sie nur herunterschlucken oder die Verdauung zu aktivieren. Gleichzeitig enthalten sie oft viel Fruchtzucker, der unseren Blutzuckerspiegel unnötig ansteigen lässt. Auch Suppen sollten, selbst wenn sie flüssig sind, gekaut werden.

2. Höre auf deinen Körper

Durch Zeitdruck, schnacken mit den Kollegen oder Unkonzentriertheit essen wir oft zu schnell und zu viel, was unseren Körper ebenfalls viel Energie kostet.
Auch wenn du einen Salat oder etwas anderes gesundes zum Mittag isst, kann es dann trotzdem sein, dass es dich müde macht. 

Unser Tipp ist, bestelle kleine Portionen oder teile deine Mahlzeit auf. Lege 20% einfach zur Seite und iss erst einmal nur 80%. Leider setzt unser Sättigungsgefühl erst nach ca. 20 Minuten, also viel zu spät, um zu merken, dass wir eigentlich schon satt sind. Die restlichen 20% kannst du dann später essen, wenn du nochmal etwas Hunger bekommst.

So ist deine Verdauung nicht gleich überfordert und du fällst nicht in ein Mittagstief.

3. Halte deinen Blutzuckerspiegel niedrig

Wir haben alle schon davon gehört, dass es wichtig ist, darauf zu achten, dass der Blutzuckerspiegel nicht zu schnell ansteigen soll, da er dann auch schnell wieder abfällt, was uns wiederum müde macht.

Besonders wenn wir gestresst sind, verlangt unsere Körper nach schnelle Energie wie Zucker und kurzkettige Kohlehydrate wie in Pasta,Pizza, Weißbrot. Aber nur weil er danach verlangt, heißt es nicht, dass es das ist, was ihm guttut. Es gibt dir erst einmal kurzfristig einen Energieschub, den du gebraucht hast, aber der Absturz folgt oft schnell darauf. Neben dem, wirkt ein erhöhter Blutzuckerspiegel sowie Zucker und Gluten auf verschiedenen Ebenen entzündungsfördernd und fördert die Entstehung von Zombizellen.

Wenn du die Zutaten für dein Mittagessen auswählst achte auf einen guten Mix aus Ballstoffen, Proteinen und gesunden Fetten. Vollkorn Reis, Quinoa oder Hirse als Beilage versorgen dich mit gesunden Nährstoffen und passen perfekt zu Gemüse und Salat.

Image by: julie aagaard

4. Teeritual

Unser ultimativer Tipp ist, Tee zu einem Ritual nach dem Essen zu machen. Natürlich nicht irgendein Tee, sondern ein Tee, der deine Verdauung anregt und dir so die nötige Energie zurückgibt.
Die optimalen Kräuter dafür sind Artischocke, Schwarzkümmel, Fenchel, Anis, Mariendistel.

Diese Kräuter regen die Bauchspeicheldrüse an, verhindern einen aufgeblähten Bauch und
lassen dich einfach leichter fühlen. Wenn du später noch einen kleinen Energiekick brauchst, kannst du dir noch einen Jerba Mate Latte gönnen. Auch dieser hat einen positiven Einfluss auf diene Verdauung, aber enthält auch eine gute Portion Koffein, hat eine antioxidative und zellschützende Wirkung. 

5. Geh spazieren

Wenn es dir irgendwie möglich ist, geh zum Essen raus oder gönn dir einen Spaziergang danach. Besonders, wenn die Sonne scheint, solltest du die Chance nutzen. Alleine schon 15 Minuten Bewegung und frische Luft geben dir Energie und regen deine Verdauung an. 

Besonders wenn man den ganzen Tag am Schreibtisch sitzt und in einem geschlossenen Raum ist eine Portion Sauerstoff umso wichtiger.

FAzit

Du siehst, es ist gar nicht so schwer, auch am Nachmittag seine Energie zu bewahren. Nutze diese 5 Dinge und mach sie zu deiner Routine. Du wirst schnell merken, dass du konzentrierter bist und mehr Energie über den Tag hinweg hast ohne zu schnell müde zu werden.

4 Anti-Mittagstief Lunch Rezepte

Mittagstief vermeiden mit diesen 5 Lunch Tipps!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Join us at our
Rejuvenating Women´s Wellness Retreat

Join us for a unforgettable week, connect with yourself and like minded women and enjoy a time of wellness and rejuvenation.