GUA Sha
3 Schritte für eine Gesichtsmassage, die deine Haut entgiftet und sie jung hält.

Schnell - Einfach - Effektiv

Für die auf dieser Seite aufgeführten Produkte erhalten wir keine Provision.

Jede von uns hat mittlerweile ihre kleinen Routinen, wenn es um ihre Haut geht. Wir halten immer wieder gerne Ausschau nach natürlichen Methoden, die dich und deinen Körper unterstützen und jung halten. In dem Fall heute deine Haut.
Es ist einfach naturgegeben, dass sie mit jedem Jahr etwas an Spannkraft verliert, dagegen können wir nichts machen. Aber, wir können diesen Prozess verlangsamen, in dem wir unsere Haut mit allem versorgen, was sie braucht und ihr dabei helfen, die Kollagenbildung anzuregen, ohne es zu kompliziert zu machen wie mit unserer Gesichtsmassage in 3 Schritten.

Gesichtsmassage zur Entgiftung der Haut

 

Schon seit Tausenden von Jahren werden Massagen nicht nur für die Entspannung genutzt, sondern auch für medizinische Zwecke. Es gibt unzählige Arten und jede einzelne ist eine Kunst für sich und unterstützt die Heilung des ganzen Körpers. 

Massagen regen die Lymphflüssigkeit und den Kreislauf an und unterstützen so die Entgiftung des Körpers. Ein weiterer wundervoller positiver Effekt ist auch der Einfluss auf unserer Psychen. Denn sie beruhigen, lösen Wohlbefinden aus und bauen so Stress ab.  Daher ist kein Wunder, dass sie die Zeit überdauert haben und auch heute noch eine wichtige Rolle spielen. 

Viele denken bei Massage erst einmal an ihren Körper oder vielleicht den Kopf, aber selten an ihr Gesicht. Aber gerade hier hat sie einen wirkungsvollen Effekt und wir können sie selber durchführen.

Besonders am Morgen ist sie eine Wohltat. Sie regt sanft unsere Durchblutung an und die Lymphflüssigkeit. Sie verwandelt unser verschlafenes puffy Gesicht in ein entspanntes Ich und bietet uns ein paar Minuten Zeit für uns und unser Wohlbefinden. Neben all dem regt sie auch die Kollagenbildung an und strafft unserer Haut.

Hier unsere 3 Massageschritte,
die helfen, deine Haut zu entgiften und länger jung zu halten.

1. Das richtige Werkzeug

Wie bei jeder Massage benötigst du etwas Öl, um sicherzustellen, dass du nicht das Gegenteil erreichst und zu doll an deiner Haut rum zerrst. Am besten verwendest du dein Lieblingsöl, eines, was dir Feuchtigkeit spendet, deine Haut mit Vitamin E schützt und gerade am Morgen mit belebenden Wirkstoffen versorgt, so, dass sie dich den ganzen Tag strahlen lässt. Unser absoluter Favorit ist das DEEP MOISTURE Vitaminöl von MÁDARA (unbezahlte Werbung). 

Für die Massage kannst du einerseits deine Hände verwenden, aber um die Intensität zu erhöhen und auch gezielter massieren zu können, empfehlen wir dir ein zusätzliches Werkzeug wie den Gua Sha Stein zu verwenden. Der Gua Sha aus Rosenquarz hat gleichzeitig eine entzündungshemmende Wirkung, sollte aber bei starken Hautproblemen sanft angewendet werde

2. Massage

Wenn du deine Werkzeuge zur Hand hast, können wir mit der Massage beginnen? Unten findest du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung von Tina Engeo:

Zur Vorbereitung tragen Sie ein paar Tropfen Öl auf Ihre Haut auf. 

Nimm den Stein etwa flach in die Finger und streiche immer von innen nach außen über dein Gesicht, so regst du deinen Lymphfluss an. Orientiere dich hierbei an deinen natürlichen Konturen und Gesichtsknochen.

Am Kiefer, streichst du den Stein als Erstes vom Kinn bis zu den Ohren. Danach von der Nasenspitze über den Nasenrücken bis zum Haaransatz nach oben. Ziehe den Stein nun auf jeder Seite von der Nasenwurzel über die Wangen bis zu den Schläfen. Besonders da wo deine Heut dünner ist, wie an den Augen solltest du nur mit einem sanften Druck arbeiten.

Jetzt gehen wir zur Stirn. Hier startest du in der Mitte und streichst den Stein jeweils bis zum Haaransatz nach außen. Am Hals massierst du von untern nach oben. Damit lässt sich gut einem Doppelkinn vorbeugen.

Du musst keinen großen Druck ausüben. Durch die Anwendung von leichtem Druck mit dem Gua Sha wird die Behandlung effektiv und sanft und führt zu festerer Haut, mehr Kontur und Ebenheit durch die Entgiftung.

Hier eine Step by Step Anleitung als Video von Tina Enego.

3. Reinigen

Wenn du dein Gesicht mit dem Gua Sha Stein behandelst, können Rückstände entstehen, da der Stein und die Massage Talk und Rückstände aus der Haut zieht. Mit dem Öl zusammen entsteht ein Film auf deiner Haut. Nicht wundern, es kommt auch zu leichten Rötungen, da die Durchblutung angeregt wird. Diese verschwindet aber wieder ganz schnell.

Um die Rückstände abzuspülen, reicht es, deine Haut mit klarem Wasser oder einer ganz leichten Reinigung zu waschen und sie danach mit einer feuchtigkeitsspendend leichten und schützenden Creme zu versorgen.

FAzit

Gönn dir morgens die 5 Minuten für eine Gesichtsmassage. Die Regelmässigkeit wird dich mit strafferer und festerer Haut belohnen. Deine Poren werden feiner werden, deine Haut entgiftet sich und somit werden auch Entzündungen nach und nach reduziert und Falten gemindert aber auch vorgebeugt. Du siehst, die kleine Morgenroutine ist es wert!

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Join us at our
Rejuvenating Women´s Wellness Retreat

Join us for a unforgettable week, connect with yourself and like minded women and enjoy a time of wellness and rejuvenation.