Image by: Farhad Ibrahimzade

Unser bester Ernährungstipp, der auf Langlebigkeit ausgerichtet ist

Diesen Grund kennst du noch nicht.

Für einen jüngeren Körper und mehr Energie.

Viele wünschen sich ab einem bestimmten Punkt im Leben, dass sie langsamer altern würden. Spätestens, wenn man die ersten Zipperlein wahrnimmt, die Lach- oder Zornesfalten langsam sichtbar werden, sind wir mit dem Thema älter werden konfrontiert und überlegen, wie wir unseren Körper länger jung halten können.

Nun, auch wenn wir es nicht aufhalten können, können wir einiges tun, um den ganzen Prozess zu verlangsamen. Viele Tipps, Rezepte und Informationen findest du auf unserer Seite. Die Maßnahmen dafür sollten auch so schnell wie möglich in Angriff genommen werden. Denn Erhalten, ist wesentlich einfacher als Wiederherstellen!

Neben all den anderen Sachen, die wir tun können, sind Nahrungsmittel, also das, womit wir unseren Körper versorgen und nähren, eines der essentiellsten Elemente. Eines der Nahrungsmittel, die wir dabei bevorzugen sollten, und man kann es nicht oft genug erwähnen, sind Pflanzen, und zwar jede Menge davon.

Natürlich können viele Faktoren das gesunde Altern beeinflussen und die Epigenetik spielt dabei auf mehreren Ebenen eine Rolle. Wenn es aber um eine Ernährung für ein längeres und jüngeres Leben geht, ist der wichtigste Ernährungstipp, das Essen einer großen Vielfalt an verschiedenen Pflanzen. 

Wir verraten dir unseren besten Ernährungstipp.  Welche Pflanzen sind dabei besonders förderlich und worauf solltest du achten. Erfahre auch, warum es so wichtig ist, regelmäßig Pflanzen zu essen und welche Pflanzen man am besten in seine Ernährung einbezieht, sollte.

Sekundäre Pflanzenstoffe – Kleine Macken mit großer Wirkung.

Pflanzen sind reich an sekundäre Pflanzenstoffen und Ballaststoffen, die in tierischen Produkten nicht enthalten sind. Sicherlich hat auch sehr hochwertiges Wildfleisch oder Fisch Nährstoffe, die unseren Körper guttun, daher sollte man sie auch nicht ganz aus der Ernährung ausschließen, aber der Fokus sollte zu mindestens 80 % auf Gemüse und Obst liegen. Denn das sind unserer wahren Helden und damit euch unser bester Ernährungstipp, den wir dir bieten können.

Alleine wenn du auf unserer Medizin schaust, wirst du feststellen, dass alle Medikamente auf einem pflanzlichen Vorbild basieren. Denn Pflanzen müssen sich wehren und entwickeln dadurch Phytochemikalien oder aus sekundäre Pflanzenstoffe genannt, die sie schützen.


Diese sekundären Pflanzenstoffe, die Pflanze zu ihrem eigenen Schutz aufbaut, nehmen wir auf und somit auch den Schutz. Die Stoffe, die wir durch Pflanzen aufnehmen, erhalten uns quasi am Leben, aber noch viel mehr, sie schützen uns auch darüber hinaus. 

Sie stärken unsere Immunabwehr, halten unser Darmmikrobiom im Gleichgewicht, schützen unsere Zellen sowie deren Erneuerung und können sogar die Thymusdrüse (dein Zentrum für die Immunabwehr) aktiv halten.

Gemüse, das nicht das perfekte Aussehen hat, enthält mehr von diesen Stoffen. Denn sie müssen sich durchsetzten und kämpfen. Damit bauen sie eine stärkere Immunabwehr auf.
Diese Stoffe kommen dir zugute.

Um so mehr Macken wie braune Stellen, krumme Biegungen oder eine unperfekte Form umso besser.

Neben den sekundären Pflanzenstoffen spielen aber auch die Ballaststoffe eine wichtige Rolle, wenn es um die Langlebigkeit deines Körpers geht. Ballaststoffe sind reich an Präbiotika wie Inulin oder Oligofruktose. Sie dienen unserem Darm als Nahrung. 

Oft konzentrieren wir und nur Präbiotika, um unsere Probiotika zu nähren, aber auch diese müssen erst einmal den Weg in unseren Darm finden.

Probiotika lebende Mikroorganismen

Präbiotika keine lebenden Mikroorganismen (dienen als Nahrung für Probiotika)

Ballaststoffe nehmen wir bei einer pflanzlich orientierten Ernährung automatisch zu uns. Probiotika müssen wir bewusster zu uns nehmen. Eine der besten Quellen hierfür ist fermentiertes Gemüse, Kombucha oder Tepache, unsere mexikanische Kombucha Alternative aus Ananas.

Image by

Was sind die besten pflanzlichen Lebensmittel für ein längeres und jüngeres Leben.

Natürlich hat jede Art von Obst oder Gemüse seine besonderen Vorteile, weshalb sie auch zu dem besten Ernährungstipp gehören. Pflanzen sollten vielfältig und Ausgewogenheit in unsere Ernährung eingebunden sein. Sei es in Form von Säften (Hier unser Top 3 Cold Pressed Juices), Salaten oder gegartem Gemüse wie gegrillter Blumenkohl aus dem Ofen.

Aber es gibt ein paar, die ganz besondere Vorteile haben, wenn wir über Langlebigkeit und einen jüngeren Körper sprechen. Pflanzenstoffe, die gezielt Mechanismen aktivieren, die unserer Mitochondrien stärken, unserer Thymusdrüse aktiv halten und unser Mikrobiom in Balance.

Neben einer glutenfreien und milchfreien Ernährung sind Granatapfel, Zwiebeln sowie Knoblauch, aber auch Bohnen, Kurkuma, Ingwer, Blaubeeren und Grünkohl wie auch andere tiefgrüne Blattgemüse und Top-Nahrungsmittel, wenn es um Langlebigkeit geht.

Hier findest du eine Liste unser Top 10 Lebensmittel für ein Längeres Leben.

FAzit

Hochwertiges Fleisch und Fisch sollte zu einer ausgewogenen Ernährung gehören. Der Fokus sollte aber zu mindestens 80% auf Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte sowie Nüsse und Saaten liegen. Wenn du die Möglichkeit hast Gemüse mit kleinen Macken in Bioqualität zu kaufen, solltest du das machen. Denn ihre erworbenen Abwehrstoffe (sekundäre Pflanzenstoffe) werden zu deinen Abwehrstoffen. Daher ist und bleibt unser bester Ernährungstipp – Iss Pflanzen und diese so vielfältig und oft wie möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Join us at our
Rejuvenating Women´s Wellness Retreat

Join us for a unforgettable week, connect with yourself and like minded women and enjoy a time of wellness and rejuvenation.