Edit Content
Experience the magic of BeyōndYō and discover a new level of your mental, emotional and physical well-being.
Join us for a life-changing wellness journey!
Contact

Pflegeöl VOR dem Duschen anwenden!
Unser Geheimtipp für schöne, strahlende Haut.

Unbedingt ausprobieren!

Ganz langsam gehen wir auf den Frühling zu und in Gedanken sind wir sogar schon beim Sommer und träumen davon den Zwiebellook abzulegen. Kurze Kleider und Shorts, T-Shirt, endlich wieder die Sonne an die Haut lassen. Aber wie schaut es mit dieser eigentlich aus?

Hat deine Haut den Winter mit seiner Heizungsluft und den langen Sachen gut überstanden oder fühlt sie sich ehr trocken und schuppig an?

Einen Körper zu haben, der länger lebt, gesund ist und auch nach außen hin stahlt, hat natürlich viel damit zu tun, wie wir ihn nähren, aber unserer Haut braucht auch den Schutz und die Pflege von außen. 

Eines der wichtigsten Komponenten dabei ist Feuchtigkeit. Einmal ihr diese zu geben, aber auch zu bewahren. Günstige Körperlotionen versprechen oft sehr viel, aber halten leider oft nur wenig und können unserer Haut sogar schaden und Stoffe enthalten, die ihr äußerlich und uns innerlich nicht guttun. 

Eine wundervolle Alternative ist daher ein Pflegeöl und wie du es anwendest und dienen Haut optimal auf den Sommer vorbereitest, zeigen wir die hier.

Wenn Du Pflegeöl vor dem Duschen verwendest, schaffen Sie ein Schutzschild zwischen Deiner Haut und dem Wasser!

In der Regel cremen oder ölen wir uns nach dem Duschen ein, was uns natürlich logisch erscheint. Was Öl angeht, ist das aber genau das falsche Vorgehen. Pflegeöl sollte immer vor dem Duschen aufgetragen werden.

Vielleicht hört sich das erst einmal etwas eigenartig an. Allerdings ist es so, dass, wann wir nicht gerade lauwarm bzw. kalt duschen, uns das Wasser und die Hitze unserer Haut ihrer natürlichen Fette entzieht. 

Das wiederum ist wiederum logisch, da Hitze Fette löst und sobald diese Schutzbarriere weg ist, verdunstet das Wasser auf unserer Haut viel schneller und trockener sie so aus. Um dies zu verhindern ist es wichtig dieses Schutzschild an Fetten aufzubauen und zu stärken, so dass Deine Haut beim Duschen nicht austrocknet. 

Öl ist ein okklusiver Stoff. Okklusiv heißt übersetzt verschließen. Öl versiegelt unserer Haut auf eine gewisse Weise so, dass die Feuchtigkeit gespeichert wird und nicht verloren.

Tipps und Vorgehen

Öle dich vor dem Duschen ein und verwende beim Duschen eine milde Seife oder Duschgel, das rückfettend und feuchtigkeitsspendend wirkt.
Unser Tipp ist, achte darauf, dass Dein Duschwasser lauwarm bis warm ist, aber auf keinen Fall zu heiß. Das würde deine Haut nur unnötig angreifen, austrocknen und das aufgetragene Öl auflösen. 

Du solltest am besten auch nur soviel Duschgel oder Seife verwenden, wie nötig. Die Bilder von einer voll eingeschäumten Haut bewirken eher das Gegenteil von dem, was uns damit suggeriert werden soll.

Denn was unserer Haut angeht, ist weniger oft mehr. 

Super Tipp
Öle deine Haut nochmals ein, solange sie feucht ist und tupfe sie dann sanft mit einem Handtuch ab. Keine Sorge, dein Handtuch wird so das Öl nicht aufnehmen.

Die besten Pflegöle für die Haut vor dem Duschen

Jojobaöl ist perfekt für deine Haut geeignet. Es hat eine extrem pflegende, glättende und schützende Wirkung.  Das verdankt es seinen Inhaltsstoffen Vitamin A und Vitamin E.  

Aber nicht nur das, es ist als Pflegöl vor dem Duschen auch so gut geeignet, da es eine reinigende Wirkung hat. Vitamin A sorgt auch für einen entzündungshemmenden Effekt. 
Somit eignet es sich gerade auch für empfindliche Haut, die zu Entzündungen neigt.

  • Reinigende Wirkung
  • Entzündungshemmende Wirkung
  • Glättend

Mandelöl gehört zu den Königinnen, wenn es um Hautpflege geht. Sein hoher Anteil an Ölsäuren dringt tief in die Haut ein und bildet einen perfekten Schutzschild.
Es ist auch das perfekte Öl, wenn es um Langlebigkeit geht, da durch Vitamin E nicht nur die Haut vor freien Radikalen schützt, sondern auch durch Vitamin B das Zellwachstum anregt und so regenerierend wirkt.

  • Spendet Feuchtigkeit
  • Wirkt beruhigend 
  • dient als UV Schutz
  • Schützt vor freien Radikalen
  • Regt Zellwachstum an

Agangöl hat eine lange Tradition, was Haut und Haarpflege angeht. Da es sehr aufwendig in seiner Herstellung ist, hat es auch seinen Preis. Aber es lohnt sich. Arganöl besteht wie auch Mandelöl vorrangig aus Ölsäuren und Linolsäure, die eine schützende Wirkung haben.

  • Schutz der Epidermis 
  • Zellaufbau und Zellschutz
  • Schutz vor freien Radikalen 
  • Schutz vor vorzeitiger Hautalterung

FAzit

Schau, welches Öl gut zu dir und deiner Haut passt und probier die neue Methode einfach mal 1-2 Wochen aus. Du wirst schnell merken, das deine Haut geschmeidiger und weicher wird. Dem Pflegeöl nach dem Duschen kannst du auch noch ein paar Tropfen ätherisches Öl wie Grapefruit oder Lavendel hinzugeben.

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Join us at our
Rejuvenating Women´s Wellness Retreat

Join us for a unforgettable week, connect with yourself and like minded women and enjoy a time of wellness and rejuvenation.