Edit Content
Experience the magic of BeyōndYō and discover a new level of your mental, emotional and physical well-being.
Join us for a life-changing wellness journey!
Contact

Sex fördert ein längeres Leben !
10 Gründe die du wissen solltest um noch mehr Spass am Spass zu haben !

Sex ist nicht nur ein wundervoller Zeitvertreib  sondern auch ein Schlüssel zu einem längeren, gesünderen Leben!

Wir nennen dir 10 Gründe, warum mehr Spaß im Schlafzimmer nicht nur dein Lächeln, sondern auch deine Lebenserwartung steigern kann. Von der Stärkung des Immunsystems bis zur Stressreduktion, Sex fördert ein längeres Leben und ein schönes Lebensgefühl.

Image by: charlesdeluvio 

Die gesunde Wirkung von Sex auf dein Wohlbefinden

Sex ist ein hochindividuelles Erlebnis, das stark von unseren Hormonen beeinflusst wird. Für manche Frauen ist er ein wichtiger Bestandteil des Lebens, während andere, weniger Werte darauf legen. Deine individuelle Einstellung zum Sex hat einen großen Einfluss auf dein Wohlbefinden, denn sie kann dir helfen, Intimität und Verbundenheit zu erfahren, die Schlüssel zur Selbstbestimmung, Lebensfreude und Wohlbefinden sind. 

Verschiedene Hormone spielen eine zentrale Rolle für deine Langlebigkeit. Eines dieser Hormone ist Oxytocin, auch bekannt als das „Liebeshormon“, das beim Sex freigesetzt wird und sich positiv auf dein Herz-Kreislauf-System auswirkt. Dadurch kannst du das Risiko von Herzkrankheiten reduzieren, was wiederum zu einem längeren Leben beiträgt.

Ein weiteres Hormon, dass durch Sex freigesetzt wird, sind Endorphine, die wie natürliche Schmerzmittel und Stimmungsaufheller wirken. Sie helfen, Stress abzubauen und sorgen für ein allgemeines Wohlbefinden. Somit ist Sex eine wunderbare Alternative, um ins körperlich und emotional ins Gleichgewicht zu kommen, und somit ein langes Leben genießen zu können.

Sex macht nicht nur Spass, sondern ist auch ein Schlüssel zu einem längeren Leben. Die gesunde Wirkung von Sex ist vielfältig und beeinflusst zahlreiche Aspekte unserer Gesundheit und Lebensqualität.

10 Gründe, warum du (mehr) Sex haben solltest

1. Sex stärkt dein Immunsystem

Sex stärkt dein Immunsystem, denn während dem Geschlechtsverkehr produzierst du Antikörper, die dazu beitragen, deine Zellen dabei zu unterstützen, Krankheitserreger zu bekämpfen. Dadurch kannst du dein Immunsystem trainieren und es effektiver in der Abwehr von Infektionen zu machen.

Das Hormon Oxytocin hat nachweislich positive Auswirkungen auf dein Immunsystem, da es Entzündungen reduziert und die Zellregeneration fördert. Ein gesundes Immunsystem ist somit ein wesentlicher Faktor für Langlebigkeit und deine allgemeine Gesundheit.

2. Sex reduziert Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Regelmäßige sexuelle Aktivität kann das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen reduzieren. Während des Geschlechtsverkehrs steigt die Herzfrequenz an, was dazu führen kann, dass dein Herz wie bei einem milden körperlichen Training arbeitet und deine Durchblutung und das Herz stärkt.

Ein weiterer Vorteil von Sex ist, dass es den Blutdruck senken kann, denn im Zustand der Erregung werden deine Blutgefäße erweitert, was den Blutfluss verbessert und den Druck auf die Arterien reduziert. Somit kannst du langfristig das Risiko von Bluthochdruck und anderen Herz-Kreislauf-Erkrankungen verringern.

 

Stress ist win weiterer Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Doch durch das Freisetzen von Endorphinen während dem Orgasmus kannst du Stress abbauen und dein allgemeine Wohlbefinden steigern. Somit kann eine gesunde, befriedigende Sexualität also nicht nur Freude bereiten, sondern auch dein Herz schützen und die Langlebigkeit fördern.

Thumbnail: Sex fördert ein längeres Leben ! 10 Gründe die du wissen solltest um noch mehr Spass am Spass zu haben !
Picture by Very Well

3. Sex reguliert deine Hormone

Sex hat außerdem einen positiven Einfluss auf die Hormonregulation in deinem Körper. Beispielsweise werden zahlreiche Hormone, darunter Endorphine, während des Geschlechtsverkehrs freigesetzt, die Glücksgefühle erzeugen und Stress reduzieren und dadurch dazu beitragen, deine Hormone zu regulieren. Auch Oxytocin kann dazu beitragen, den Hormonhaushalt ins Gleichgewicht zu bringen, vor allem wenn du anfälliger für hormonelle Schwankungen bist.

Durch diese Regulierung der Hormone kann regelmäßiger Sex zusätzlich deinen Menstruationszyklus regulieren und PMS-Symptome lindern. Insgesamt trägt eine gesunde und befriedigende Sexualität also dazu bei, deine hormonelle Gesundheit zu fördern, was sich wiederum positiv auf deine Langlebigkeit auswirkt.

4. Sex kann schmerzlindernd wirken

Wusstest du, dass Sex eine natürliche Methode zur Schmerzlinderung sein kann? Endorphine, die während des Orgasmus freigesetzt werden, können als körpereigene Schmerzmittel wirken. Somit kann Sex Schmerzen reduzieren, was insbesondere bei Kopfschmerzen, Menstruationsbeschwerden und anderen Formen von Körperschmerzen hilfreich sein kann.

Solltest du öfters mal verspannt sein, kann regelmäßiger Sex die Muskelspannung verringern und Entspannung fördern, was wiederum Schmerzen im Nacken, Rücken oder anderen Körperbereichen lindern kann.

Eine weitere natürliche Schmerzlinderung taucht auf, wenn Oxytocin freigesetzt wird, denn es hat eine schmerzlindernde Wirkung, da es ein Gefühl des Wohlbefindens und der Geborgenheit erzeugt. Sex kann dich somit dabei unterstützen, auf natürliche Weise Schmerzen zu lindern und dein allgemeines Wohlbefinden zu steigern

5. Sex wirkt Blutdruckausgleichend

Während der sexuellen Aktivität erhöht sich der Puls, was zu einer besseren Durchblutung führt. Dies kann dazu beitragen, deinen Blutdruck auf natürliche Weise auszugleichen. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass regelmäßiger Sex Stress reduzieren kann, der oft ein Auslöser für zu hohen Bluthochdruck ist. 

Durch die Freisetzung von Endorphinen während des Orgasmus kann sich der Körper entspannen, was den Blutdruck weiter senken kann.

6. Sex reduziert das Brustkrebsrisiko

Sex reduziert das Risiko von Brustkrebs. Studien haben gezeigt, dass Frauen, die regelmäßig sexuell aktiv sind, ein niedrigeres Risiko für Brustkrebs haben, welche auf verschiedene Faktoren zurückzuführen sind.

Einer der Faktoren ist, dass Sex den Östrogenspiegel im Körper beeinflussen kann. Ein höherer Östrogenspiegel wird oft mit einem erhöhten Risiko für Brustkrebs in Verbindung gebracht, dadurch dass bei der sexuellen Aktivität bestimmte Hormone freigesetzt werden, die den Östrogenspiegel regulieren können.

Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass Sex allein nicht ausreicht, um das Brustkrebsrisiko signifikant zu reduzieren. Ein gesunder Lebensstil mit regelmäßiger Bewegung und einer ausgewogenen Ernährung bleibt entscheidend für die Prävention von Brustkrebs. Achte außerdem darauf, regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen und Mammografien in Betracht zu ziehen, um das Risiko im Auge zu behalten.

7. Sex stärkt dein Selbstwertgefühl und deine Laune

Hast du auch manchmal diese Tage, wo du dich minderwertig fühlst? Sex kann dir dabei helfen, dein Selbstwertgefühl und dein allgemeines Wohlbefinden erheblich zu fördern. Der positive Effekt von Sex auf die Psyche ist auf verschiedene Faktoren zurückzuführen. Erstens setzt Sex Endorphine frei, die auch als Glückshormone bezeichnet werden. Diese Botenstoffe lösen Gefühle der Freude und des Wohlbefindens aus, was dein Selbstwertgefühl steigert und Stress reduziert.

Zweitens stärkt intime körperliche Nähe die Bindung zwischen Partnern, was zu gesteigerter emotionaler Verbundenheit führen kann. Das Gefühl der Nähe und Zugehörigkeit hat einen großen Einfluss auf dein Selbstwertgefühl und kann dein Wohlbefinden verbessern.Ein weiterer Punkt ist, dass befriedigender Sex oft zu erhöhtem Selbstbewusstsein führt, da er ein positives Körpergefühl und sexuelle Selbstakzeptanz fördert.

Schließlich kann die Intimität und das Teilen von Lust und Liebe mit einem Partner das allgemeine Lebensglück steigern. Dieses gesteigerte Wohlbefinden kann sich auf andere Lebensbereiche auswirken und zu einem langen Leben mit einem positiven Selbstwertgefühl beitragen.

8. Sex hilft bei Schlafproblemen

Solltest du mit Schlafproblemen zu kämpfen haben, kann Sex eine Lösung sein, da er verschiedene physiologische und psychologische Reaktionen im Körper auslöst. Während des sexuellen Akts setzt dein Körper Endorphine und Oxytocin frei, die dich bei Entspannung und Wohlbefinden unterstützen. Dadurch kannst du Stress und Angst reduzieren, zwei der Hauptursachen für Schlafstörungen.

Zusätzlich sorgt die körperliche Aktivität beim Sex für eine Erhöhung der Körpertemperatur. Nach dem Orgasmus fällt die Körpertemperatur wieder ab, was den Körper in einen entspannten Zustand versetzt und das Einschlafen erleichtert.

Sex kann auch dazu beitragen, deinen Schlafzyklus zu regulieren und die Schlafqualität zu verbessern. Während des Orgasmus werden zahlreiche Hormone freigesetzt, die den Körper in einen Zustand der Ruhe und Entspannung versetzen, was einen tiefen und erholsamen Schlaf fördern kann.

9. Sex regt die Durchblutung an

Wie bereits weiter oben erwähnt, kann sexuelle Aktivität deine Durchblutung anregen, indem sie das Herz-Kreislauf-System stärker beansprucht. Während des Geschlechtsverkehrs erhöht sich dein Puls, was dazu beiträgt, dass dein Blut schneller durch den Körper fließt und dadurch die Sauerstoff- und Nährstoffversorgung der Zellen und Organe fördert. Somit ist regelmäßiger Sex mit einem geringeren Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall verbunden und kann dazu beitragen, die Gesundheit der Blutgefäße zu erhalten.

Eine gesunde Durchblutung ist entscheidend für die Langlebigkeit und die allgemeine Gesundheit. Indem Sex die Durchblutung anregt und das Herz stärker fordert, kann er also dazu beitragen, diese lebenswichtige Körperfunktion zu unterstützen und zu verbessern.

10. Sex fördert die Fruchtbarkeit

Ein letzter Grund für die gesunde Wirkung von Sex ist, dass er deine Fruchtbarkeit fördern kann. Er stimuliert deinen Eisprung und die Durchblutung des Fortpflanzungstrakts verbessern, was die Empfängnis begünstigen kann.

Ein weiterer Feind der Fruchtbarkeit ist Stress, wo Sex auf natürliche Weise dabei helfen kann, diesen abzubauen und bessere Fruchtbarkeit zu fördern. Chronischer Stress kann den Menstruationszyklus stören, welcher wichtig für eine gute Fruchtbarkeit ist, doch durch die Freisetzung von Endorphinen und die Förderung von Entspannung kann Sex dazu beitragen, den Stresspegel zu senken und die Fruchtbarkeit zu steigern.

Was kannst du mitnehmen

Sex kann einen erheblichen Einfluss auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden haben. Er stärkt das Immunsystem, fördert die Herzgesundheit, reguliert Hormone und lindert Schmerzen.
Zudem senkt er den Blutdruck, reduziert das Brustkrebsrisiko und steigert das Selbstwertgefühl. Sex kann Schlafprobleme lindern, die Durchblutung fördern und die Fruchtbarkeit steigern. Darüber hinaus trägt er erheblich zum emotionalen und mentalen Wohlbefinden bei, da er Stress abbaut und das allgemeine Wohlbefinden steigert.

Es ist wichtig zu beachten, dass die sexuelle Gesundheit von vielen Faktoren abhängt und individuell verschieden ist. Dennoch kann eine erfüllte Sexualität eine wichtige Rolle für ein längeres und gesünderes Leben spielen.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Join us at our
Rejuvenating Women´s Wellness Retreat

Join us for a unforgettable week, connect with yourself and like minded women and enjoy a time of wellness and rejuvenation.